Chen Taijiquan

Chen-Taijiquan (Tai Chi Chuan) ist eine Kampf- und Bewegungskunst. Es ist der älteste der sogenannten Familienstile des Taijiquan und geht auf Chen Wanting (1597 bis 1664) zurück. Neben der klösterlichen Tradition aus den Wudang Bergen ist Chen-Taijiquan die wesentliche Quelle dessen, was wir heute als Taijiquan kennen.

 

Die Übersetzung der zwei chinesischen Schriftzeichen für "Taiji" bedeuten „sehr groß, äußerst“ (Tai) und „Gipfel, höchster Punkt eines Berges“ (Ji).

 

In der daoistischen Vorstellung entspringt das „Taiji“ dem „Dao“, dem unbeschreibbaren natürlichen Fluss der Dinge dieser Welt. Es ist das ihm innewohnende höchste, übergeordnete Prinzip und Ursache aller Erscheinungen, der Dreh- und Angelpunkt, um den die beiden komplementären Aspekte Yin und Yang kreisen und dabei die „zehntausend Dinge“ unseres Lebens hervorbringen.


Der Begriff "Quan" bedeutet "Faust". Taiji Quan – die Faust des Taiji - ist demnach eine chinesische Kampfkunst, die diesem „höchsten Prinzip“, eben dem „Taiji-Prinzip“ folgt. Es ist eine Kampfkunst, die dem Schutz des Lebens und der Gesundheit dient.

 

Charakteristisch für das Chen-Taijiquan ist der Wechsel von langsamen, fließenden und kraftvoll dynamischen Bewegungen . Der Kampfkunstaspekt des Taijiquan ist darin bis heute sichtbar und lebendig. Bei regelmäßigem Üben verbessern sich Allgemeinbefinden, Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit sowie die Körperhaltung.

Wenn Sie mehr über meine Arbeit erfahren möchten, rufen Sie am besten direkt an oder schreiben eine E-Mail.

 

Oliver Spott
Telefon: +49 (0)151 40758486

oder

E-Mail: info@donquispott.com

Aktuelles

"Yuan Shen -
Der Geist des Herzens"

Qigong Workshop

Dezember  2017

Ort:

KREATIVHAUS e.V:

Fischerinsel 3

10179 Berlin

Datum / Zeit:

Sa., 02.12.2017 .
14 Uhr bis 17.30 Uhr,

So., 03.12.2017
10 Uhr bis 13.30 Uhr
Anmeldung und Infos: info@donquispott.com

oder 0151 404758486